Nach einer Prellung die "PECH"-Regel beachten

 
  

Was tun bei einer Prellung? Jede Prellung, außer kleine Hautverletzungen, sollte ärztlich untersucht werden. Mit der sogenannten Pech-Regel - Pause, Eis, Compression, Hochlagern - können Sie jedoch selbst Ihre Verletzung abmildern.

Sie sollten

 -          sich möglichst ruhig halten und sportliche Aktivitäten beenden,

-         ...»


Bodybuilder sollten Risiko der Anabolika nicht unterschätzen

 
  

Sportler, die ihre Muskelmassen mit Hilfe von Anabolika aufbauen, gefährden Nieren, Herz und Zeugungsfähigkeit.

Diese Untersuchungen wurden am Medical Center der Columbia University in New York durchgeführt. Bei frühzeitigem Absetzen der Anabolika konnten sich die Nieren wieder ein wenig erholen.

Viele Anabolika-User aber erleiden ein Nierenversagen und sind dann auf Dialyse (Blutwäsche) angewiesen. ...»


Skifahren: Frauenknie sind empfindlicher

 
  

Beim Skifahren sind weibliche Knie besonders gefährdet, eine Bandverletzung zu erleiden. Neben dem Trainingszustand und dem Alter der Sportlerin stellen auch das Wetter und die aktuelle ovariale Phase (monatlicher menstrueller Zyklus) wichtige Risikofaktoren dar.

 

So haben Wissenschaftler vom Institut für Sportwissenschaft der Universität Innsbruck festgestellt, dass vor dem Eisprung die Verletzungshäufigkeit zwei- bis dreimal so hoc...»


Computerspiele-Konsolen so effektiv wie echter Sport?

 
  

Neue Studie ergibt: Ausgiebiges virtuelles Boxen ähnelt einem richtigen Training.

Am Institut für Sportmedizin der Universitätsklinik Münster wurden die Auswirkungen des virtuellen Sports mit so genannten Wii-Konsolen auf verschiedene Leistungsparameter untersucht. Die Studienteilnehmer trugen Zweierwettkämpfe im Tennis, im Boxen oder Vierkampf über jeweils dreimal 15 Minuten aus.

Dabei wur...»


Auch an den Feiertagen raus in die Winterlandschaft

 
  

Weihnachten und Neujahr sind die großen Feste des Jahres. Sie führen Familien und Freunde zusammen. Doch an den Feiertagen starten wir alle auch wieder einen Großangriff auf unseren Organismus: Mit zu viel Essen und Alkohol.

Verbunden mit ausgedehnten Zeiten des Zusammensitzens und deshalb viel zu wenig Bewegung ist unser Körper für kurze Zeit mit völlig veränderten Bedingungen konfrontiert und damit einem höheren Gesundheitsrisiko ausgesetzt. Gal...»


Bestrahlung beseitigt Fersensporn häufig

 
  

Ein Zehntel der Bevölkerung leidet an einem Fersensporn. Dabei handelt es sich um eine Verknöcherung von Sehnen am Übergang zum Fersenbein, häufig nach Überbeanspruchung oder bei Übergewicht.

Symptome sind Schmerzen in Ruhe und/oder Belastung, Anlaufschmerzen oder Druckempfindlichkeit der Fußsohle. Primäre Therapien sind Entlastung, orthopädische Einlagen, nichtsteroidale Medikamente, Kortisoninjektionen oder die Stoßwellentherapie.

In ein...»





© conceptnet