Pille und Rauchen: Oft übersehene Risiken

 
  

Wenn Sie die bahnbrechendste Errungenschaft des 20. Jahrhunderts nennen müssten, die die westlichen Industrieländer am meisten verändert hat, was wäre Ihre Antwort? Auto, Fernsehen, Computer oder Handy? Diese Güter haben zwar einen bedeutenden Einfluss auf Wirtschaft und Handel, jedoch eine Erfindung mit weitreichenden Folgen wird häufig übersehen. Es ist die Antibabypille, die 1960 auf den Markt kam. In dieser Zeit hat sich die Rolle der Frauen grundlegend verändert. Bis in die 1960er Jahre ...»


Die Pille vom Hausarzt, oder lieber vom Frauenarzt?

 
  

Erfüllte Sexualität gehört für viele von uns zum Glücklichsein. Sie bereichert unser Leben und ist als zentraler Bestandteil der Entwicklung und Identität ein wichtiges Ausdrucksmittel unserer individuellen Lebensweise. Sexualität ist auf kein bestimmtes Lebensalter begrenzt, sondern eine Lebensenergie, die uns von Geburt an bis zum Tod begleitet und nach Ausdruck sucht. Sie ist sicherlich nicht das Wichtigste in unserem Leben, aber ein wesentlicher Kernbereich unserer Persönlichkeit. D...»


Brustkrebsvorsorge durch regelmäßige Selbstuntersuchung

 
  

Frauen besitzen ein Gespür für ihren Körper. Über 80 Prozent der Brustkrebsknötchen werden von den Betroffenen  selbst entdeckt. Dabei untersucht sich bislang nur ein knappes Drittel der Frauen  selbst.

Viele Patientinnen verzichten bewusst darauf, um nicht verunsichert zu werden oder Angst zu bekommen. Doch jetzt gibt es Kurse, die den Frauen das nötige Wissen für die Selbstuntersuchung vermitteln. Gynäkologin Dr. Angelika Mögele hat bei  ihr...»


Endometriose: ein häufiger Grund für Unfruchtbarkeit

 
  

Eine Krankheit, die im Frauenleben eine unerfreuliche Rolle spielen kann, ist die Endometriose: ein Zustand bei dem die Schleimhaut, welche die Gebärmutter auskleidet, an anderen Stellen im kleinen Becken wächst.
         
Zum Beispiel in den Eileitern, in oder auf den Eierstöcken, im Bereich der Aufhängebänder der Gebärmutter. Bis heute weiß man nicht genau, warum solche Schleimhautinseln an Stellen wachsen, wo sie nicht hingehören.
...»


Wandel in der Brustkrebstherapie

 
  

Patientinnen mit etwas höherem Risiko, wieder einen Tumor zu bekommen, sollten nach neuesten Erkenntnissen einen der neuen Aromatasehemmer wie Exemestan, Anastrozol oder Letrozol erhalten.

Jahrzehntelang war die Therapie bei Patientinnen nach den Wechseljahren - nach Operation eines Mammakarzinoms und einem Tumor, der auf Hormone anspricht - mit dem Antiöstrogen Tamoxifen. Schon seit über 100 Jahren weiß man, dass eine Veränderung des hormonellen Milieus durch Entfernung der Ei...»


Immer mehr Frauen wünschen sich einen Kaiserschnitt

 
  

Immer mehr Frauen entschließen sich dazu, ihr Kind per Kaiserschnitt auf die Welt zu bringen. In den letzten zehn Jahren ist die Kaiserschnittrate in Deutschland um 27 Prozent gestiegen.

Im Jahr 2004 kam jedes vierte Kind per Kaiserschnitt zur Welt. Rund zehn Prozent davon sind Wunschkaiserschnitte. In Bayern sind die Zahlen noch höher, Tendenz steigend.
Ist der so genannte Wunschkaiserschnitt – eine Sectio ohne medizinische Indikation - also die Geburtsmethode der Zukunft...»


Treffer 1 bis 6 von 11
<< Erste < Vorherige 1-6 7-11 Nächste > Letzte >>



© conceptnet