Patientenbeauftragte/n



AdobeStock 84919518
Im Rahmen unseres Ärztenetzes Regensburg e.V. haben wir die Position eines Patientenbeauftragten etabliert, um eine optimale und patientenzentrierte Versorgung sicherzustellen. Unsere Patientenbeauftrage unterstützt sie gerne bei Ihren Anliegen. Bei Bedarf kontaktieren Sie die Geschäftsstelle.

ODER  gelangen Sie direkt zu den Patienten- und Pflegeberater der bayerischen Staatsregierung unter dem Link

https://www.patientenportal.bayern.de/patienten/
 
 
Zu den Aufgaben der Netz-Patientenbeauftragten gehören insbesondere
  • Erste Anlaufstelle für Patientenanliegen: Die Patientenbeauftragte dient als zentrale Kontaktperson für Patienten, die Fragen, Bedenken oder Beschwerden bezüglich ihrer Behandlung haben. Sie gewährleistet, dass diese Anliegen effektiv bearbeitet und gelöst werden.
  • Förderung der Patientenzufriedenheit: Durch die Analyse von Patientenfeedback identifiziert die Beauftragte Bereiche für Verbesserungen in der Patientenversorgung und -zufriedenheit und setzt entsprechende Maßnahmen um.
  • Vermittlung von Informationen: Die Patientenbeauftragte sorgt dafür, dass Patienten umfassend über ihre Behandlungsoptionen, Rechte und Pflichten informiert werden und unterstützt bei der Klärung von Unklarheiten zwischen Patienten und Gesundheitspersonal.
  • Navigation im Gesundheitssystem: Sie leistet Hilfe bei der Orientierung im Gesundheitssystem, indem sie Auskunft über verfügbare Dienstleistungen, Fachärzte und Behandlungsabläufe gibt.
  • Sicherstellung der Patientensicherheit: Die Beauftragte trägt zur Identifikation und Minimierung von Risiken im Behandlungsprozess bei und fördert somit die Sicherheit der Patienten.
  • Vertretung der Patienteninteressen: Sie stellt sicher, dass die Bedürfnisse und Anliegen der Patienten innerhalb des Ärztenetzes Beachtung finden und in Entscheidungsprozessen berücksichtigt werden.
  • Aufbau eines Unterstützungsnetzwerks: Sie kooperiert mit externen Organisationen, um die verfügbaren Ressourcen und Unterstützungsangebote für Patienten zu erweitern.
  • Berichterstattung und Dokumentation: Die systematische Erfassung und Auswertung von Patientenfeedback sowie die Dokumentation von Beschwerden und Verbesserungsmaßnahmen sind wesentliche Aufgaben, um die Qualität der Patientenversorgung kontinuierlich zu verbessern.